Design ist überall - DIPLOMA Forschungsprojekt "Kommunikation und Kreatitvität im virtuellen Raum"

Jahrestagung Deutsche Gesellschaft für Designtheorie und Forschung

Unser Alltag ist voller Gestaltung. Die meisten von uns können recht schnell sagen, ob Ihnen bspw. ein Bild, eine Werbung oder eine Ausstellung gefällt. Die wenigsten denken dabei an gutes oder schlechtes Design. Gutes Design ist heutzutage das Ergebnis von Forschung, dem Einsatz von bestimmten Methoden und einer guten Ausbildung. Die Professorinnen und Professoren des Fachbereichs Gestaltung der DIPLOMA Hochschule forschen zum Thema Ausbildung. Ihre Erkenntnisse stellten sie auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Designtheorie und Forschung (dgtf) vor.

Der Titel der diesjährigen dgtf Jahrestagung am 18. und 19. November 2016 war  „reflecting research“. Die hochrangig besetzte Tagung bot am Bauhaus Dessau – Weltkulturerbe und historische Heimat des Designs – einen vielseitigen und inhaltlich weitreichenden Diskurs zum Stand der Designforschung und ihrer praxisnahen Methoden.

Frau Prof. Dr. Bärbel Kühne, Designwissenschaftlerin und Dekanin des Fachbereichs Gestaltung der DIPLOMA Hochschule stellte im Rahmen des Themenfelds Designdidaktik das Forschungsprojekt „Kommunikation und Kreativität im virtuellen Raum“ vor. Das Projekt untersucht die Rahmenbedingungen und Anforderungen der Gestalterausbildung in der virtuellen Lehre und ist unter der Leitung von Prof. Andreas Lanig an der Forschungsstelle „Design und Kreativität“ der DIPLOMA Hochschule angesiedelt.

Die Podiumsdiskussion zu dem Thema fand unter der Frage „Brauchen wir eine organisierte Designdidaktik?“ statt. Vertreterinnen und Vertreter unterschiedlicher Hochschulen debattierten rege und kontrovers die Vielseitigkeit der Ausbildungsmöglichkeiten in Deutschland.

„Wir verstehen Designdidaktik als Bildungsauftrag, bei dem die Studierenden im Mittelpunkt stehen, d. h. alle Inhalte und Methoden werden quasi um sie herumgebaut. Dadurch entstehen hochwertige Inhalte, gute Ausbildungsgänge und motivierte Nachwuchsdesignerinnen und -designer“ so Prof. Dr. Kühne.

Weitere Informationen zu der Podiumsdiskussion finden Sie hier.

Hier geht's direkt zur Forschungsstelle: http://diploma.de/forschungsstellen

Alles rund um ein Design-Studium bei der DIPLOMA Hochschule erfahren Sie hier.

 

Fachlicher Kontakt: Prof. Dr. Bärbel Kühne, Prof. Andreas Ken Lanig, Fachbereich Gestaltung
E-Mail: design@diploma.de

Medien: Dr. Carsten Kolbe-Weber, Leiter Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: carsten.kolbe-weber@diploma.de

Persönliche Studienberatung

22.02.2017: Bochum
24.02.2017: Hamburg, Hannover
25.02.2017: Hamburg
01.03.2017: Berlin

Wurden Ihre Fragen in den FAQs
nicht beantwortet?

Telefon-Hotline
05722 286997 32

Montag - Freitag, 08:00 - 17:00 Uhr
Samstag, 10:00 - 15:00 Uhr
Bei Fragen sind wir gerne für Sie da!

Akkreditierungen