Digitales Auto - DIPLOMA Student entwickelt neuartige Prozessorbox für Siemens

Bad Sooden-Allendorf, den 24.02.2017

Als Zhicong Yu aus China nach Deutschland kam, hätte er sicher nicht davon geträumt, Herrn Harald Fischer von der Siemens AG seine Bachelor-Arbeit vorzustellen. Herr Zhicong Yu entwickelte, programmierte und konstruierte eine neuartige, kompakte Prozessorbox für die digitale Datenkommunikation im Auto.

„Wir sind mit den Ergebnissen der Abschlussarbeit im Studiengang Mechatronik voll zufrieden,“ so Herr Fischer als „Head of Control Softwaredevelopment, Test & Validation“ und Vertreter des weltweit aktiven Unternehmens Siemens. Die Präsidentin der DIPLOMA Hochschule, Frau Professor Dr. Michaela Zilling betonte den hohen Mehrwert der internationalen
Zusammenarbeit zwischen der DIPLOMA Hochschule mit ihren chinesischen Partnerhochschulen und bedeutenden Unternehmen.

Seit dem Jahr 2015 kooperieren die Siemens AG und die DIPLOMA Hochschule am Standort Bad Sooden-Allendorf erfolgreich im Bereich Mobility. In dieser Zeit wurde bereits eine Reihe von gemeinsamen Projekten abgeschlossen. Dazu gehören bspw. Bachelorarbeiten über Verfahren zur Triangulation von Hindernissen für autonome Fahrzeuge genauso wie zur drahtlosen Übertragung digitaler Sensordaten im Zug oder Auto.

„Wir setzen unsere erfolgreiche Zusammenarbeit fort und haben bereits vier weitere Projekte in den Bereichen Regelungstechnik, Elektronik und Mobility für das Jahr 2017 vereinbart. Diese Kooperationen sind ein wichtiger Baustein für unsere zukünftigen technischen Masterstudiengänge,“ so Prof. Dr. Michael Namokel, Vizepräsident und Fachbereichsleiter Technik an der DIPLOMA Hochschule. Herr Fischer betonte ebenfalls nach der Präsentation der Abschlussarbeit, dass „diese erfolgreiche Zusammenarbeit ausgeweitet werden solle“.