Studentin wird Ehrengast mit ihrem Thema: Der Wert der Freundschaft!

links unten: Prof. Dr. Skalla (Vizepräsidentin der DIPLOMA) mit Claudia Lázár v.l.n.r.

Die DIPLOMA Professoren ermutigen und unterstützen Studierende sich an Veranstaltungen und Wettbewerben zu beteiligen. Eine Studentin wurde so dieses Jahr als Ehrengast auf die ConSozial – der Kongressmesse der Sozialwirtschaft in Nürnberg vom 26.10.16-27.10.16 eingeladen. Ein persönlicher Bericht unserer erfolgreichen Absolventen und ehemaligen DIPLOMA Studentin Claudia Lázár, zu ihrer Abschlussarbeit im Studiengang Frühpädagogik (B.A.) und ihrer Wettbewerbsteilnahme.

Der Wert der Freundschaft! Im vergangenen Jahr ging ich dieses Thema an. Ich fokussierte meine wissenschaftlichen Thesen auf behinderte Kinder in Regeleinrichtungen. Die Frage, die mich umtrieb war, ist das Moment der Freundschaft nicht das wesentliche Merkmal, ein Kind tatsächlich als integriert wahrzunehmen!?

Freundschaft – ein blinder Fleck?

Professor Dr. Eberhard Grein, Schwerpunkt Wirtschafts- und Politikwissenschaften, erkannte die Bedeutung des Themas. Freundschaften wurden im Hinblick auf die Schaffung inklusiver Bildungs- und Betreuungsformen Deutschlands bisher kaum in der Wissenschaft untersucht.

Beziehungsmanagement wird jedoch zukünftig im Zuge der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention mehr an Bedeutung gewinnen. Die DIPLOMA Hochschule gab mir den entscheidenden Impuls, um am ConSozial-Wissenschaftspreis teilzunehmen. Meine Arbeit bestand die Vorauswahl in der Kategorie „Nachwuchs“.

Herausforderung und Anregung


Eine Wettbewerbsteilnahme ist eine Herausforderung und als Ehrengast auf den Kongress eingeladen zu werden, ist eine große Anerkennung. Ich konnte vielfältige Eindrücke sammeln, Kollegen und ehemalige Dozenten treffen und dem Kongress mit unterschiedlichen Themen beiwohnen, z. B. zum Pflegestärkungsgesetz, Chancengleichheit, Partizipation und vieles mehr. Besonders angesprochen haben mich die „Frühen Hilfen“, der „Deutsche Verein für öffentliche private Fürsorge e. V.“ sowie die Arbeit des „Instituts der deutschen Wirtschaft Köln REHADAT“.


Aktuell
Frau Claudia Lázár ist heute als mobile frühpädagogische Integrationsfachkraft  (MFI) selbstständig tätig und baut ihr eigenes Unternehmen auf. Wir wünschen weiterhin so viel Erfolg!


Infos zum Wettbewerb erhalten Sie hier: http://www.consozial.de/files/consozial/downloads/consozial/2016/ConSozial-Wissenschaftspreis-2016-Bewerbung.pdf

Fachlicher Kontakt: Prof. Dr. Sabine Skalla
E-Mail: soziale.arbeit@diploma.de

Medien: Dr. Carsten Kolbe-Weber, Leiter Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: carsten.kolbe-weber@diploma.de

Persönliche Studienberatung

Wurden Ihre Fragen in den FAQs
nicht beantwortet?

Telefon-Hotline
05722 286997 32

Montag - Freitag, 08:00 - 17:00 Uhr
Samstag, 10:00 - 15:00 Uhr
Bei Fragen sind wir gerne für Sie da!

Akkreditierungen