Automotive Systeme

Der Wahlpflichtschwerpunkt Automotive Systeme des Studiengangs Mechatronik (B.Eng.) besteht aus den beiden Modulen

  • Automobilelektronik
  • Fabriksimulation

Im Modul "Automobilelektronik" werden fundierte Kenntnisse über Aufbau, Einsatz und Diagnose von Funktionsmodulen und komplexen Systemen innerhalb eines Kfz-Bordnetzes. Dabei wird der Fokus gezielt auf Methoden wie die FMEA-Analyse gerichtet. Ziel des Moduls ist es, elektronische Funktionsmodule zu verstehen, Verkettungen von elektronischen Funktionsmodulen zu analysieren, zu realisieren und zu optimieren. Folgende Inhalte werden im Detail gelehrt:

  1. Grundlagen der Automobilelektrik und -elektronik
  2. Grundlagen elektronischer Systeme im Kfz
  3. Ausgewählte elektronische Systeme (Funktion, Realisierung)
  4. FMEA (Failure Mode and Effects Analysis) von elektronischen Systemen im Kfz

Im Modul "Fabriksimulation" werden fundierte Kenntnisse über Modellbildung und exemplarische Durchführung einer Fabriksimulation als Vorausplanung für reale Produktionsstätten. Ziel des Moduls ist es, Produktionen anhand von Simulationen vorauszuplanen und bestehende Produktionsstätten durch Simulation zu optimieren. Folgende Inhalte werden im Detail gelehrt:

  1. Grundlagen der Simulation
  2. Fabriksimulation
  3. Realisierung der Simulation am Beispiel Automobil-Zulieferer
  4. Vergleich eines simulierten mit einem real existierenden System
vlcsnap-46677.png