Studium Medienwirtschaft & Medienmanagement - Bachelor of Arts

Mit dem staatlich akkreditierten Bachelor-Studiengang „Medienwirtschaft und Medienmanagement“  (fachliche Studienberatung nach Absprache: medienwirtschaft@diploma.de) wurde ein innovatives und praxisorientiertes Studium auf dem Campus der DIPLOMA Hochschule in Bad Sooden-Allendorf eingerichtet. Dieses Studium antwortet auf die Bedürfnisse von Medienproduzenten und Medienanwendern. Es basiert auf drei Säulen: Wirtschaft, Journalismus und Soziologie. Grundlagen zu allen drei Disziplinen werden im Studium vermittelt. In den letzten Semestern werden Kenntnisse in den Wahlpflichtfächern je nach Neigung vertieft. Medienexperten mit diesen interdisziplinären Kompetenzen sind in den verschiedenen Teilbranchen der Medienwirtschaft wie Internetmärkte, Print, Rundfunk und Film sehr gefragt.

Das erfolgreiche Studium führt zum staatlich anerkannten akademischen Titel „Bachelor of Arts (B.A.) Medienwirtschaft & Medienmanagement“ und berechtigt zu einem anschließenden Masterstudium, beispielsweise dem konsekutiven Studiengang Master of Arts (M.A.) Wirtschaft und Recht - Schwerpunkt Management an der DIPLOMA. Nach einer Berufstätigkeit kann auch ein Weiterbildungsmaster, z.B. der MBA an der DIPLOMA Fachhochschule Nordhessen absolviert werden.

Wir bieten Online-Beratungen zum Studiengang "Medienwirtschaft & Medienmanagement" an. Bitte melden Sie sich dazu vorab per E-Mail medienwirtschaft@diploma.de an. Weiterführende Informationen finden Sie auch auf der Studiengangsseite.

Das Präsenzstudium dauert 3 Jahre (6 Semester), kann jedoch bei Bedarf um bis zu vier Semester verlängert werden, wenn berufliche oder familiäre Verpflichtungen ein Vollzeitstudium nicht zulassen. Die Veranstaltungen finden montags bis freitags im modernen und landschaftlich attraktiv gelegenen Hochschulgebäude der DIPLOMA Hochschule in Bad Sooden-Allendorf statt, ca. 40 km südlich von Göttingen. Zum Studium gehören die Arbeit an Medienprojekten in Workshops oder im hochschuleigenen Radiostudio sowie Kooperationen mit Medienunternehmen und Praktika, die in Unternehmen oder Behörden im In- und Ausland absolviert werden. Ein Beispiel dazu zeigt der Radio-Workshop im Europarat (Straßburg): www.diploma-aus-dem-europarat.de

Vorgesehen ist ein Betriebspraktikum über ein Semester. Es kann  auch im Ausland absolviert werden und bietet erste Gelegenheit, sich auf dem medienspezifischen Arbeitsmarkt zu positionieren. 

Medienwirtschaft, Journalismus und Mediensoziologie in einem Studiengang

Interaktive Medienprodukte entwickeln, sich auf Medienmärkten positionieren, tragfähige Medienentwicklungen erkennen   vor diesen Aufgaben stehen Journalisten, Kommunikatoren und Medienmanager. Dieser Studiengang qualifiziert für Tätigkeiten im Management von Medienunternehmen und Kommunikationsberufen. Die BWL-Veranstaltungen beziehen Aspekte aus der speziellen Medienbetriebslehre ein. Die Schwerpunkte des Studiengangs sind Medienwirtschaft, Mediensoziologie (mit Fokus auf Unternehmenskommunikation) und Journalismus. Entsprechend der persönlichen beruflichen Orientierung wählen die Studierenden einen dieser Schwerpunkte im letzten Studienjahr als Wahlpflichtfach. 

Im gesamten Studienverlauf erstellen Studierende eigene journalistische Arbeiten und Medienkonzepte in verschiedenen Mediengattungen. Einen besonderen Stellenwert haben dabei fachübergreifende Kompetenzen wie planerisches, strategisches und analytisches Denken, unternehmerisches Handeln, interdisziplinäre Kommunikation, Teamfähigkeit und Reflektion der berufsethischen Einstellungen. 

Das Studium „Medienwirtschaft und Medienmanagement“ bereitet auf die vielfältigen konzeptionellen, gestalterischen und strategischen Aufgaben im Medienmanagement vor. Medienproduktion, Medientheorien, Besonderheiten und Geschäftsmodelle von Medienteilbranchen werden in den Blick genommen. Dieses Wissen befähigt dazu, Medienkonzepte mit Blick auf die wirtschaftliche Tragfähigkeit zielgruppengerecht zu entwickeln. Die Studierenden lernen dabei auch, sich auf die neuen Rahmenbedingungen einzustellen, die der Wandel in einer zunehmend multikulturellen und multimedialen Welt mitbringt.

Internationale Aspekte thematisiert das Studium im Fachgebiet der interkulturellen Medienkommunikation und über Studienanteile mit englischsprachigen Inhalten. Während des Studiums „Medienwirtschaft und Medienmanagement“ müssen die Studierenden in einigen Fächern auch in englischer Sprache schriftliche Arbeiten verfassen und präsentieren. 

Berufschancen für Medienmanager

Tätigkeitsfelder für Absolventen des DIPLOMA Studiengangs „Medienwirtschaft und Medienmanagement“ finden sich in den Medien selbst und dort, wo Medien und Wirtschaft zusammentreffen. Absolventen arbeiten in öffentlich-rechtlichen und privaten Medienhäusern, in Print-, Internet- und weiteren elektronischen Medienmärkten, auch der Spiele-Industrie und App-Sparte sowie als Berater für PR und Marketing in Kommunikationsagenturen, Verbänden, Unternehmen aus Industrie und Dienstleistung oder in Unternehmen, die im Bildungsbereich aktiv sind.

Medienmanager sind zum Beispiel dafür verantwortlich, das Kosten-Nutzen-Verhältnis von Medienprojekten abzuschätzen, vermarkten Medieninhalte, kontrollieren Projektbudgets, leiten Produktionen oder den Einkauf von Medienprodukten und werden auch im Vertrags- und Lizenzbereich eingesetzt. 

Absolventen des Studiengangs „Medienwirtschaft und Medienmanagement“ haben auf dem deutschen Arbeitsmarkt und im Ausland sehr gute Berufsaussichten: Fachpublikationen bewerten die Stimmung in verschiedenen Medienbranchen und in Kombination mit der Unterhaltungsindustrie und der digitalen Sparte als langfristig positiv.

 

Regelstudienzeit

6 Semester / 180 ECTS
Die tatsächliche Studienzeit kann studiengebührenfrei um bis zu 4 Semester über die Regelstudienzeit verlängert werden.

StudienbeginnWintersemester (Oktober)
Akkreditierung

Akkreditierung des Studienganges durch die Akkreditierungsagentur AHPGS

Studiengebühren

€ 395,00 / Monat (Gesamtbetrag € 14.220,00 zzgl. einmaliger Prüfungsgebühr von € 615,00 )

(Finanzierungsalternativen auf Anfrage)

Weitere Informationen sowie den Immatrikulationsantrag zum Studium Medienwirtschaft & Medienmanagement können Sie hier herunterladen.

Studienform

Präsenzstudium mit Lehrveranstaltungen von montags bis freitags sowie einem Praktikumssemester

Zulassungsvoraussetzung

Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife, bestandene Meisterprüfung oder gemäß Verordnung über den Zugang beruflich Qualifizierter zu den Hochschulen im Lande Hessen, d.h. entweder Abschluss einer beruflichen Aufstiegsfortbildung von mindestens 400 Stunden, einer Fachschule oder einer Berufs- oder Verwaltungsakademie

oder Abschlussprüfung in einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf mit anschließender mindestens 2-jährigen Berufstätigkeit und Bestehen einer gesonderten Hochschulzugangsprüfung.

Nähere Auskünfte zu speziellen Abschlüssen erteilt die DIPLOMA FH Nordhessen gerne auf Nachfrage.

Bei ausländischen Abschlüssen muss die Gleichwertigkeit für die Zulassung nachgewiesen werden.

Abschlüsse

Bachelor of Arts (B.A.) (Media Business Management)
Absolventinnen und Absolventen erhalten ein Bachelor-Zeugnis und eine Urkunde sowie ein in Englisch verfasstes "Diploma Supplement" und ein "Transcript of Records" (Notenübersicht), die sie/ ihn international als Akademiker mit einem Bachelor-Titel ausweisen.

Weitere Webinhalte

Wir stellen Ihnen ausgewählte Leseproben aus dem Selbststudienmaterial zur Verfügung.

Studienschwerpunkte
Studiendekan/in
Herr Dr. Ingo Schünemann
E-Mail: medienwirtschaft@diploma.de
Weitere Informationen
Studium Medienwirtschaft & Medienmanagement - Bachelor of Arts

Wurden Ihre Fragen in den FAQs
nicht beantwortet?

Telefon-Hotline
05722 286997 32

Montag - Freitag, 08:00 - 17:00 Uhr
Samstag, 10:00 - 15:00 Uhr
Bei Fragen sind wir gerne für Sie da!

Die Studienzentren der DIPLOMA Hochschule

Akkreditierungen