Fernstudium Medizinalfachberufe – Master of Arts

Das Fernstudium Medizinalfachberufe mit dem Abschluss Master of Arts (M.A.) richtet sich an Personen, die in Gesundheits-, Therapie- und Pflegeberufen tätig sind und bereits einen akademischen Bachelor- oder Diplom-Abschluss erworben haben, z.B. den Bachelor of Arts Medizinalfachberufe an der DIPLOMA. Der Studiengang kann gleichzeitig neben einer Berufstätigkeit studiert werden und ist besonders für die Zugangsberufe aus den Bereichen der Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie, Altenpflege sowie Gesundheits- und Krankenpflege geeignet. Neben einer erhöhten Leitungs- und Kommunikationskompetenz vermittelt das Studium in fünf Semestern vertiefte Kenntnisse und Fertigkeiten sowohl in der gesundheitsbezogenen Forschungstätigkeit als auch im Projekt- und Innovationsmanagement.

Master-Studium Medizinalfachberufe

Der interdisziplinär angelegte Master-Studiengang Medizinalfachberufe bietet als Fernstudium eine ideale akademische Weiterqualifizierung für alle in Therapie- und Pflegeberufen Tätigen, die sich parallel zu einer Berufstätigkeit auf dem Master-Niveau weiterbilden möchten. Für eine bessere Vereinbarkeit von Studium und Beruf und eine größere Ortsunabhängigkeit können Studierende diesen Studiengang samstags entweder wohnortnah in einem der zahlreichen deutschlandweiten Studienzentren der DIPLOMA Hochschule oder in einer virtuellen Variante mit Online-Vorlesungen besuchen.

Die Studierenden erwerben über die bereits im Bachelor- oder Diplom-Studium erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten hinausgehende Kenntnisse in den Bereichen der Wissenschafts- und Forschungstheorie, der qualitativen und quantitativen Methoden der empirischen Sozialforschung, des evidenzbasierten Handelns und des Projekt- und Innovationsmanagements. In den Wahlpflichtmodulen zum Gesundheitsmanagement vertiefen die Studierenden ihre Kenntnisse und Fertigkeiten in der Organisations- und Personalentwicklung im Gesundheitswesen auf dem stationären und ambulanten Sektor, während sie sich in den Wahlpflichtfächern zu Handrehabilitation oder Neuroprothetik auf besondere PatientInnenbedürfnisse spezialisieren.

Studienschwerpunkte im Masterstudium Medizinalfachberufe

Gesundheitsmanagement

Das Studium im Schwerpunkt Gesundheitsmanagement befähigt die Studierenden, eine Leitungsposition in stationären und ambulanten Einrichtugnen des Gesundheitswesens zu übernehmen, beispielsweise im Krankenhausmanagement, als Abteilungs- oder Hauptabteilungsleitung oder als Stations- oder Pflegedienstleitung. Auch das Management von multidisziplinären ambulanten Versorgungszentren, Altenpflege-Einrichtungen, ambulanten Pflegediensten und Hospizen ist möglich.

Gesundheitspädagogik

Der Schwerpunkt Gesundheitspädagogik im Masterstudium behandelt erweiternde und vertiefende wissenschaftliche Fragestellungen zur (Berufs-)Pädagogik und Didaktik für Medizinalfachberufe. Die Zielgruppe sind Studierende, die bereits eine Unterrichtstätigkeit an Berufsfachschulen oder Hochschulen des Gesundheitsbereichs ausüben und somit schon Lehrende sind. Der Schwerpunkt trägt zu einer Professionalisierung der Unterrichtstätigkeit bei. Insbesondere soll dieser Schwerpunkt auch auf Leitungsaufgaben in diesem Bereich vorbereiten, zum Beispiel auf die Ausbildungsleitung an Berufsfachschulen. Die Studierenden werden zudem befähigt, neue pädagogische Konzepte zu entwickeln und einzuführen. Es wird darauf hingewiesen, dass in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedliche Anforderungen an die fachliche und pädagogische Qualifikation von Lehrenden und leitenden Lehrkräften an den Schulen für Gesundheitsfachberufe bestehen. Mit Schreiben vom Januar 2015 bestätigte die niedersächsische Landesschulbehörde, dass das Masterstudium Medizinalfachberufe mit dem Schwerpunkt Gesundheitspädagogik sowohl die Anforderungen an Lehrkräfte als auch an Leitungen von Schulen für Gesundheitsfachberufe in Niedersachsen erfüllt. Die Lehrveranstaltungen des Schwerpunkts finden ausschließlich am Studienzentrum Hannover statt.

Handrehabilitation

Im Schwerpunkt Handrehabilitation des Masterstudiums Medizinalfachberufe lernen Studierende, handtherapeutische Einrichtungen aufzubauen und zu leiten sowie Standards des Qualitätsmanagements im Gesundheitswesen umzusetzen. In Zusammenarbeit mit Handchirurgen können sie zudem Leitlinien zur Behandlung handverletzter und handerkrankter Patienten erarbeiten und implementieren. Darüber hinaus verfügen sie über das benötigte Fachwissen zum Verfassen fachspezifischer Literatur und können in der Ausbildung von Physio- und Ergotherapeuten im Fachbereich der Handrehabilitation eingesetzt werden. Durch das vorhandene Fachwissen im Bereich der Prothesen- und Schienenversorgung können sie in Kooperation mit Orthopädietechnikern neue Systeme für diese Bereiche entwickeln und deren Anwendbarkeit durch Studien erforschen.

Neuroprothetik

Studierende des Schwerpunkts Neuroprothetik werden in besonderem Maße befähigt, in der klinischen Patientenversorgung tätig zu werden und hier Leitungsaufgaben zu übernehmen. Sie verfügen über Fachwissen in der Neurorehabilitation, in der Biomechanik und in der prothetischen Medizintechnik. Sie passen Prothesen sachgerecht an und erstellen individuelle Behandlungskonzepte für Patienten. Die Studierenden lernen, etablierte Therapieverfahren hinsichtlich ihrer Evidenzbasierung zu beurteilen und neue Therapieansätze einzuführen. In Zusammenarbeit mit Rehabilitationsmedizinern können sie Leitlinien für die Neurorehabilitationspatienten entwickeln.

Berufliche Perspektiven nach dem Fernstudium

Die Arbeitsmarktchancen sind u. a. auf Grund der stetigen wissenschaftlichen Entwicklung in der Medizin sowie der bereits seit längerem andauernden Akademisierung der Medizinalfachberufe sehr gut. Es ergeben sich Einsatzmöglichkeiten z.B. in den folgenden Handlungsfeldern:

Bereich Unternehmensführung, Management und Organisation:

  • Leitung von Abteilungen in Krankenhäusern, Kliniken, Einrichtungen der Frühförderung, Behindertenhilfe, Altenhilfe und Betreuung psychisch kranker Menschen, beispielsweise im berufsbezogenen Personalmanagement
  • Konzeption und Implementierung neuer Organisationsstrukturen, Abteilungen und Therapieangebote
  • Selbstständige und aktive Gestaltung systematischer Berufsaufgaben, für die eine akademische Ausbildung erforderlich ist, z. B. als verantwortliche/r Qualitätsmanager/in
  • Effektive und effiziente Einrichtung und Leitung von multidisziplinären Praxen und Versorgungszentren, in denen verschiedene Berufsgruppen des Gesundheitswesens koordiniert werden, unter Berücksichtigung marktwirtschaftlicher Veränderungen und Entwicklungen

 Bereich Fort- und Weiterbildung:

  • Leitung und Entwicklung von Fort- und Weiterbildungsprogrammen
  • Konzeption und Kommunikation fachbezogener Fort- und Weiterbildungsangebote
  • ggf. Lehr- und Unterrichtstätigkeit in der Fort- und Weiterbildung hinsichtlich der eigenen Spezialisierung

 Bereich Vertiefung medizinisch-therapeutischer Kenntnisse in der Handrehabilitation:

  • Besonders für Physiotherapeut/innen und Ergotherapeut/innen geeignet, z. B. in eigener Praxis oder in einer handchirurgischen Klinik
  • Einführung und Begleitung neuer Verfahren in der Patient/innenversorgung mit erhöhter Selbstständigkeit und unter Einsatz systematischer Evaluation

 Bereich Rehabilitation, Neurorehabilitation, Prothetik und Neuroprothetik:

  • Leitung und Gestaltung von spezialisierten klinischen Tätigkeiten in der Rehabilitation, speziell der Neurorehabilitation
  • Patientenorientierte Forschung mit Prothesenträger/innen

 Bereich Weiterentwicklung des Tätigkeitsspektrums und der wissenschaftlichen Fundierung des Berufs:

  • Ausbau und Erweiterung der therapeutischen Leistungen unter Berücksichtigung von Evidenzbasierung und Evaluation
  • Entwicklung einer ständigen Perspektive der reflektierten und forschenden Berufspraxis
  • Realisierung wissenschaftlich begründeter und systematisch erarbeiteter Lösungen
  • Planung und Durchführung weiterführender, empirisch begründeter wissenschaftlicher Forschungsstudien

Die Absolventinnen und Absolventen des Master-Studiengangs Medizinalfachberufe sind somit für vielfältige Aufgaben in der beruflichen Praxis qualifiziert. Insbesondere werden die bereits im vorhergehenden Studium erworbenen Management-, Leitungs-, Team- und Kommunikationsfertigkeiten, die in den Bereichen der evidenzbasierten PatientInnenversorgung, des Gesundheitsmanagements und der Praxisforschung zielorientiert eingesetzt werden können, geschärft und vertieft. Die Absolventinnen und Absolventen sind besonders für gehobene Führungspositionen in Einrichtungen des Gesundheitswesens geeignet, wie beispielsweise in Gesundheitspraxen und Pflegedienstleitungen, und sie sind für eine wissenschaftliche Mitarbeit in der Forschung an Hochschulen vorbereitet.

Der Master-Abschluss qualifiziert darüber hinaus für eine anschließende Forschungstätigkeit mit Bezug auf die Berufspraxis und vermittelt eine erhöhte Leitungs- und Managementkompetenz. AbsolventInnen des Master-Studiengangs Medizinalfachberufe sollen zur innovativen Gestaltung ihres Berufsfelds in PatientInnenversorgung, Management und Forschung beitragen. Mit dem Master-Abschluss an der DIPLOMA schaffen die Absolventen die Voraussetzung für ein anschließendes Doktorat.

 

Regelstudienzeit

Fernstudium: 5 Semester

Workload*: 120 Credit-Points nach ECTS

 

* Workload umfasst die Zeit für Vor- und Nachbereitungen und die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen, für das Selbststudium und für die Prüfungsvorbereitung bzw. -durchführung. Es ist davon auszugehen, dass pro zu erwerbendem Kreditpunkt nach ECTS durchschnittlich ein Workload von 25-30 Stunden zugrunde gelegt werden kann. Der Studienplan des Fernstudiums zeigt eine 5-semestrige Variante, die je nach beruflicher Belastung - studiengebührenfrei - um bis zu vier Semester verlängert werden kann. Der wöchentliche Workload kann dadurch individuell den beruflichen und/oder familiären Bedingungen angepasst werden.

StudienbeginnWintersemester (Oktober) und Sommersemester (April)
Akkreditierung

Akkreditierung des Studienganges durch die Akkreditierungsagentur AHPGS

Studiengebühren

Fernstudium: € 297,00 / Monat (Gesamtbetrag € 8.910,00 zzgl. einmaliger Prüfungsgebühr von € 915,00), Finanzierungsalternativen auf Anfrage.
Weitere Informationen sowie Immatrikulationsanträge stehen als Download unter "Gratis Infomaterial anfordern" zur Verfügung.

Studienform

Fernstudium mit realen oder online Präsenzveranstaltungen: Das Fernstudium erfolgt im Wechsel zwischen Selbststudium mit Studienheften und ganztägigen Samstags-Seminaren (ca. 12-14 Samstage pro Semester) an einem unserer zahlreichen bundesweiten Studienzentren oder online im "virtuellen Hörsaal" des DIPLOMA Online-Campus.

Zulassungsvoraussetzung

Nachweis eines abgeschlossenen Hochschulstudiums mit dem Abschluss Bachelor oder Diplom (180 Credit Points nach ECTS) und einer Abschlussnote von mindestens „befriedigend" in den Bereichen Gesundheitswissenschaften, Therapiewissenschaften, Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie, Altenpflege oder Gesundheits- und Krankenpflege (oder weiteren auf Anfrage), z.B. Bachelor of Arts Medizinalfachberufe an der DIPLOMA Hochschule. Nähere Auskünfte zu speziellen Abschlüssen erteilt die DIPLOMA Hochschule gern auf Nachfrage.
Bei ausländischen Abschlüssen muss die Gleichwertigkeit für die Zulassung nachgewiesen werden.

Abschlüsse

Master of Arts (M.A.)

Studieninhalte

Bei Fragen zu unserem Master-Studiengang „Medizinalfachberufe (M.A.)“ stehen wir Ihnen auch per E-Mail sehr gerne zur Verfügung: medizinalfachberufe@diploma.de

Studienschwerpunkte
Weitere Informationen
Fernstudium Medizinalfachberufe – Master of Arts

Wurden Ihre Fragen in den FAQs
nicht beantwortet?

Telefon-Hotline
05722 286997 32

Montag - Freitag, 08:00 - 17:00 Uhr
Bei Fragen sind wir gerne für Sie da!

Die Studienzentren der DIPLOMA Hochschule

Akkreditierungen